Eigenheim, Fensterdichtungen, Gummidichtung, Haustürdichtung, Heizkosten, Heizkosten sparen, Stahlzargendichtungen, Türdichtungen -

Jetzt auf steigende Heizkosten und Energiepreise vorbereiten

Steigende Heizkosten: Was können Mieter und Hausbesitzer tun?

Kosten fürs Heizen und Energiepreise werden in absehbarer Zeit nicht sinken. Die stellt hohe Anforderungen an Menschen mit Eigenheim ebenso wie Mieter. Gleichzeitig sind die Ursachen sehr komplex, weshalb es schwierig ist, die aktuellen Probleme auf individuellem Level zu lösen. Wir zeigen Ihnen daher Tipps, die wirksam sind und Ihre Heizkosten effektiv senken – ohne hohen Aufwand in Zeit oder Geld.

 

Ein kurzer Überblick: Warum wird alles teurer?

Die aktuelle geopolitische Lage sowie innenpolitische Fehlentscheidungen der letzten Jahre und Jahrzehnte haben dazu beigetragen, dass Energiepreise und damit auch Kosten fürs Heizen steigen. Zusätzlich verbrauchen wir als Gesellschaft immer mehr Energie – was positiv ist, da Energie an den Fortschritt unserer Zivilisation gebunden ist. Akut gesehen sorgen höhere Preise jedoch zunächst für Probleme.

Das Ausmaß des Problems zeigt auch, dass es mit „ein wenig Verzicht“ allein nicht getan ist. Starke, belastungsfähige Konzepte müssen her, um wirklich effektiv Energie zu sparen und damit mehr Geld auf dem Konto zu behalten. Effektiv und schnell zu Hause umsetzbar sind etwa die folgenden Tipps:

 

  • Lassen Sie Fenster nicht auf Kippstellungen, sondern öffnen oder schließen Sie sie. Lüften Sie regelmäßig, aber schalten Sie dazu vorher die Heizung aus.
  • Schließen Sie die Türen: So belassen Sie warme Luft dort, wo Sie sie brauchen. Niemand muss den Hausflur heizen, wenn sich dort nur selten jemand aufhält.
  • Lassen Sie Heizkörper frei und stellen Sie keine Möbelstücke davor. Auch Gardinen sind keine gute Idee. Möbelstücke absorbieren einen Teil der Hitze, was Ihre Kosten steigen lässt.

Vor allem das richtige Lüften spart sehr viel Energie. Gleichzeitig ist es damit allein nicht getan: Die richtige Dichtung sollte ebenfalls gegeben sein.

 

Simpel und effizient: die passende Dichtung

Große Mengen warmer Luft (oder kalter Luft im Sommer) entweichen durch Fenster- und Türspalte. Zuerst heizen wir kalte Luft also unter hoher energetischer Anstrengung auf, anschließend lassen wir sie jedoch recht sorglos wieder entweichen. Durch die richtige Fenster Dichtung oder Tür Dichtung vermeiden Sie dies.

Ob Sie eine neue Fensterdichtung brauchen, können Sie etwa mit einer Kerze testen. Stellen Sie sie direkt vor ein geschlossenes Fenster. Bewegt sich die Flamme, zieht Luft herein (oder entweicht) – ein todsicheres Zeichen für eine neue Gummidichtung. In Ausnahmefällen kann es reichen, das Fenster neu zu justieren. Indem Sie einfach Dichtungen erneuern, gehen Sie jedoch auf Nummer sicher.

Eine passende Dichtung wie eine Stahlzargen Dichtung erfüllt ihren Zweck aufgrund der Robustheit des Materials über einen sehr langen Zeitraum. Dies, im Verbund mit den genannten Tipps, sind garantiert wirksame Mittel, um die Energiekosten dauerhaft zu senken.