Bausilikon, Dichtstoffmasse, Silikon für den Bau, Silikon Kartusche, Universalsilikon -

Silikon richtig entfernen einfach und schnell DIY- Tutorial

 

Bei einer Renovierung im Badezimmer ist es oft dringend erforderlich, auch die alten Silikonfugen zu erneuern. Obwohl dem Material eine lange Haltbarkeit zugesprochen wird, sind die Dichtungen vor allem in Feuchträumen nach einer Weile abgenutzt: Sie weisen Stockflecken auf, sind rissig und fallen teilweise auseinander. Wie Sie selbst Silikon richtig entfernen können, erfahren Sie in diesem DIY Tutorial.

 

Silikon richtig entfernen - in 4 Schritten zum perfekten Ergebnis

Dieses Zubehör benötigen Sie:

  • Scharfes Messer oder Cutter
  • Meißel
  • Spülmittel
  • Alkohol oder Chlorbleiche
  • Handschuhe
  • neues Silikon, z. B. Löwendicht Bausilikon von Dikara

 

Anleitung: So gehts:

  1. Reinigen
    Reinigen Sie den Bereich, den Sie entfernen wollen, mit mildem Spülmittel und heißem Wasser. Achten Sie beim Spülmittel darauf, dass es nicht rückfettend ist und auch sonst keine Rückstände hinterlässt.
  2. Rausschneiden
    Es gibt wirklich nur sicheren einen Weg, um Silikonfugen zu entfernen: mit einem scharfen Messer, einem Meißel, einem Cutter, einer Rasierklinge oder ähnlichen scharfen und dünnen Schneidwerkzeugen. Bitte tragen Sie die entsprechende Sicherheitsausrüstung wie Handschuhe. Schneiden Sie nun das alte Dichtmittel vorsichtig weg, bis Sie so viel wie möglich entfernt haben. Halten Sie dabei das Messer in einem Winkel so, dass Sie möglichst nah an der Wand entlang schneiden. Achten Sie dabei darauf, die die Oberfläche nicht zu zerkratzen oder zu beschädigen. Ziehen Sie beim Schneiden auch die Silikonfuge bereits mit raus.
  3. Mit einem Meißel nacharbeiten
    Nehmen Sie sich einen Meißel aus Plastik zur Hand und kratzen Sie Silikonreste von Fliesen und sonstigen Gegenständen. Mit dem Meißel können Sie auch sehr gut in die Zwischenräume gehen, um jeden Rest von Silikon zu erwischen.
  4. Mit Alkohol desinfizieren und Reste entfernen
    Mit einem hochprozentigen Alkoholgemisch - z. B. Isopropanol - können Sie noch Silikonstücke entfernen, die mit bloßem Auge nicht mehr sichtbar sind. Zusätzlich desinfizieren Sie damit die Fläche und bereiten sie optimal für neue Fugen vor. Sie können auch alternativ mit Chlorbleiche arbeiten - achten Sie aber hier ganz besonders auf die entsprechenden Warnhinweise des Produkts.

 

Silikonfugen richtig ziehen mit Löwendicht Silikon transparent

 

Sobald Sie das gesamte alte Bausilikon entfernt haben, können und sollten Sie es dringend durch neues Dichtmittel ersetzen. Dazu benötigen Sie eine Kartuschenpistole sowie eine neue Tube Löwendicht Silikon transparent.

Wenn Sie den Arbeitsbereich gründlich vorbereitet und gereinigt haben, bleiben Ihnen die neuen Fugen bei richtiger Pflege lange Zeit erhalten. Die nächste Sanierung kann dann erst einmal auf sich warten lassen.