Bausilikon, Dichtstoffmasse, Silikon für den Bau, Silikon Kartusche, Silikondichtungen, Universalsilikon -

Bausilikon - Silikonfugen ziehen - 8 Tipps für die perfekte Fuge - Löwendicht Silikon von Dikara

Saubere Silikonfuge ziehen: Eine  Schritt-für-Schritt Anleitung

Mit dem leicht zu verarbeitenden Löwendicht Bausilikon von Dikara können sogar ungeübte Heimwerker eine saubere Silikon Naht ziehen. Ob Silikon transparent oder in den unterschiedlichsten aktuellen Farben: Dikara Silikondichtungsmassen eignen sich ebenso für Anfänger wie für Profis. Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung vermeiden Sie typische Einsteiger-Fehler und ziehen bald schon perfekte Silikonfugen.

 

Silikonfugen ziehen: 1. Schritt

Vor dem Aufbringen des Silikons sollten Sie die zu verschließende Fuge gründlich reinigen. Löwendicht Bausilikon von Dikara haftet hervorragend auf den verschiedensten Untergründen – vorausgesetzt, sie sind sauber und trocken. Wenn Sie es eilig haben, verwenden Sie einfach einen Föhn, um die Zeit zum Austrocknen Ihrer Fuge abzukürzen.

 

2. Schritt

Schneiden Sie die Kartusche mit der Silikondichtungsmasse einige Millimeter unterhalb der Spitze über dem Gewinde auf. An Ihrer Silikonkartusche ist eine konische Plastikspitze befestigt. Diese schneiden Sie in einem Winkel von etwa 45˚ entsprechend Ihrer Fugenbreite auf. Da die Spitze sich nach oben hin verjüngt, können Sie durch den Schnitt bestimmen, wie viel Silikon beim Drücken des Abzugs Ihrer Kartuschenpistole freigesetzt wird.

 

3. Schritt

Schrauben Sie die so präparierte Plastikspitze auf die Kartusche. Anschließend stecken Sie die Spitze der Silikonkartusche in das Vorderteil der Kartuschenpistole. Mithilfe des Hebels am Ende der Pistole schieben Sie jetzt die Pressvorrichtung bis an das hintere Ende Ihrer Bausilikon Kartusche. Mit diesem Hebel können Sie den ausgeübten Druck auf die Kartusche regulieren. Wenn Sie mit Ihrer Arbeit fertig sind, sollten Sie ihn lockern.

 

4. Schritt

Ihre Bausilikon Pistole ist jetzt einsatzbereit. Um eine saubere Silikonfuge zu ziehen, sollten Sie die Kartuschenpistole in einem Winkel von etwa 45˚ ansetzen. Ein gleichmäßiger Druck auf den Abzug in Kombination mit einer regelmäßigen Vorwärtsbewegung garantiert Ihnen die besten Ergebnisse. Unser Tipp für Einsteiger: Bevor Sie Ihre Fugen abdichten, sollten Sie das Verhalten Ihrer Kartuschenpistole auf einem sauberen Stück Holz oder Plastik ausprobieren, um ein Gefühl für die richtige Handhabung zu bekommen.

 

5.Schritt

 

Wenn Sie eine Silikon Naht gezogen haben, besprühen Sie diese mit einem Gemisch aus Spülmittel und Wasser. Dazu können Sie ausgediente Sprühflaschen von Fensterreiniger etc. verwenden. Das Besprühen mit Seifenlauge erleichtert Ihnen die Nachbearbeitung Ihrer Silikonfuge.

 

6. Schritt

Glätten Sie mit einem Fugenglätter oder notfalls auch mit einem Eisstiel Ihre Fuge. Überschüssige Silikondichtungsmasse streichen Sie einfach aus der Naht. Den letzten Schliff bekommt Ihre Arbeit durch ein vorsichtiges Glätten per Hand. Dazu befeuchten Sie einen Finger mit etwas Wasser und Spülmittel.

Unser Tipp für Einsteiger: Investieren Sie in eine Übungskartusche und perfektionieren Sie Ihren Umgang mit der Kartuschenpistole an irgendwelchen Ecken und Kanten - beispielsweise im Hinterhof. Übung macht den Meister.